Soll ich ein Business English Certificate (BEC) oder eine Prüfung für allgemeinsprachliches Englisch ablegen (First, Advanced, Proficiency) ?

BEC Certificate

Diese Frage wird mir häufig von Kursteilnehmern gestellt, die gerade damit beginnen, ihre Englischkenntnisse zu verbessern. Um die Frage zu beantworten, sehen wir uns einmal die Unterschiede zwischen den Prüfungen für Business English und allgemeinsprachliches Englisch an.

Prüfungen für Business English

In der Schweiz gelten die Business English-Prüfungen von Cambridge als die renommiertesten. Es gibt drei Stufen der Business English-Prüfung:

  • BEC Preliminary
  • BEC Vantage
  • BEC Higher

Diese entsprechen jeweils den Niveaustufen B1, B2 und C1 des Klassifizierungssystems für Sprachkenntnisse des Europarats. Alle drei Prüfungen sind auf dieselbe Weise strukturiert und enthalten Abschnitte zum Lesen, Schreiben, Sprechen und Zuhören.

Prüfungen für allgemeinsprachliches Englisch

Die fünf wichtigsten allgemeinsprachlichen Englischprüfungen von Cambridge sind:

  • Key (KET)
  • Preliminary (PET)
  • First Certificate (FCE)
  • Advanced (CAE)
  • Proficiency (CPE)

Diese entsprechen jeweils den Niveaustufen A2, B1, B2, C1 und C2 im System des Europarats. Auch hier gibt es die Prüfungsteile Lesen, Schreiben, Zuhören und Sprechen. Schweizer, die die Schule bereits abgeschlossen haben, legen in der Regel die Prüfungen der drei höheren Niveaustufen ab. 

Welche Englischprüfung ist für mich am besten?

Angenommen, Sie arbeiten in einem Unternehmen und müssen Ihr Englisch verbessern. Sollen Sie für eine BEC-Prüfung oder eine allgemeinsprachliche Englischprüfung lernen? Beim Business English Certificate wird ein Vokabular gefordert, das sich mehr an der Unternehmenswelt orientiert. In den Fragen werden Geschäftstätigkeiten behandelt, die Sie vielleicht sogar selbst am Arbeitsplatz ausführen. Es kann sein, dass Sie im schriftlichen Teil beispielsweise ein Diagramm beschreiben müssen.

In den allgemeinsprachlichen Englischprüfungen müssen Sie über ein breiter gefasstes Vokabular verfügen, das allerdings weniger geschäftliche Begriffe umfasst. Die Entscheidung hängt also davon ab, ob Sie speziell Ihr Business English oder Ihre Englischkenntnisse ganz allgemein verbessern möchten. Sie kann auch davon beeinflusst werden, welche Art von Englisch in Ihrer Position vornehmlich gefordert ist. Wenn Sie in Ihrer Rolle geschäftsbezogenes Vokabular verwenden müssen, empfiehlt sich eine BEC-Prüfung. Wenn das von Ihnen verwendete Englisch nicht darauf beschränkt ist, ist eine allgemeinsprachliche Englischprüfung möglicherweise empfehlenswert. Wie auch immer Sie sich entscheiden, wir helfen Ihnen dabei, Ihr Ziel zu erreichen. Registrieren Sie sich jetzt für eine Schnupperlektion zum Sonderpreis!